Programm für Jung und Alt

Winterzauber rund um Ramings Mühle bei Lengerich

Zu einem Winterzauber an Ramings Mühle lädt der Heimatverein für das Kirchspiel Lengerich am Samstag, 16. Februar, jüngere wie ältere Besucher ein. Foto: Petra Egbers

Ramings Mühle in Lengerich ist seit Jahren für Besucher der Region ein zentraler Anlaufpunkt. Einmal mehr am Samstag, 16. Februar 2019: An diesem Tag lädt der Heimatverein für das Kirchspiel Lengerich jüngere wie ältere Besucher zum zweiten Mal zu einem “Winterzauber auf dem Mühlengelände” ein.

In den vergangenen Jahren hat sich auf dem Gelände der historischen Wassermühle viel getan. 2013 waren zunächst im vorderen Bereich ein neuer Parkplatz und eine Bushaltestelle eingerichtet worden. Zudem wurde eine Zuwegung vom Parkplatz zum Backhaus geschaffen und mit einer entsprechenden Beleuchtung versehen. Ein Jahr darauf wurde der Ofen saniert und die sehr kleine Küche durch einen Anbau erweitert, inklusive Fördermitteln wurden dafür rund 48.000 Euro investiert.

Älteste Teile von 1550

Mehrere Ehrenamtler führen Besuchergruppen und Schulklassen über das Gelände und erklären die Funktionsweise der sogenannten oberschlächtigen Wassermühle, dessen älteste Teile aus dem Jahr 1550 stammen. Bis 1960 war die in einen Wald und eine Teichanlage eingebettete Mühle auch in Betrieb, anschließend verfiel sie aber mehr und mehr.

Führungen sind möglich

Nach einer grundlegenden Erneuerung wurde die Mühle wieder in Betrieb genommen, Ende der 1990er-Jahre erfolgte eine weitere Sanierung. Zusammen mit dem Backhaus bildet die Mühle seitdem ein Ensemble, in dem sich alles ums „Mahlen und Backen“ dreht. Eine Außenbesichtigung ist jederzeit und Führungen nach vorheriger Vereinbarung möglich. Man kann auf Bestellung Kaffee und selbst gemachten Kuchen bekommen und im romantisch gelegenen Backhaus heiraten. Beliebt sind auch die von Mai bis September an jedem ersten Sonntag stattfindenden Backtage.

Im Backhaus auf dem Gelände von Ramings Mühle finden im Sommer regelmäßig Backtage statt. Foto: Petra Egbers

Vor zwei Jahren hat der Heimatverein für das alte Kirchspiel Lengerich das Gelände erstmals auch für ein Winterfest genutzt – aufgrund des großen Erfolges kommt es nun zur Neuauflage des Winterzaubers. Das Programm stellte Elisabeth Kindler, Mitglied sowohl im Vorstand des Heimatvereins als auch im Gemeinde- und Samtgemeinderat Lengerich, auf der jüngsten Ratssitzung vor: “In den winterlich geschmückten Hütten, bei stimmungsvoller Beleuchtung und an wärmenden Feuerstellen wird es von 14 bis 21 Uhr ein buntes Programm sowohl für jüngere als auch ältere Besucher geben.”

Vorlesegeschichten für Kinder

So sind rund um das Mühlengelände Kutschfahrten geplant, am Abend soll der Mühlenteich stimmungsvoll beleuchtet werden, historische handwerkliche Berufe werden gezeigt und Handarbeiten und Schmuck angeboten. Neben Bratwurst vom Grill, Glühwein, Stockbrot, Waffeln, Kaffee und Kuchen sind auch frisch geräucherte Forellen im Angebot. Am Nachmittag werden Kindern im “Aufwärmzelt” zudem Geschichten vorgelesen.

Nähere Infos zum Winterzauber und zur Arbeit des Heimatvereins bei Johannes Wolters unter Tel. 05904/1650.

Quelle: Lingener Tagespost vom 05.02.2019, S. 15 (von Carsten van Bevern)

Posted in Backhaus, Ramings Mühle, Verein.