Heimatverein Lengerich vor 40 Jahren gegründet

Der Heimatverein Lengerich feiert sein 40-jähriges Bestehen unter anderem mit einer Jubiläums-Mitgliederversammlung im Saal von Pepe´s Post. Der Vorstand mit Ehrengästen ( v.l.) der verabschiedete Kassenwart Hans-Hermann Sandmann, Festredner Hermann Bröring, der wiedergewählte Vorsitzende Johannes Wolters, die zweite Vorsitzende Elisabeth Kindler, der Vorsitzende des Heimatvereins in Lengerich/Westfalen Dr. Alois Thomes, der neue 3. Vorsitzende Franz-Josef Brinkmann, Schriftführer Mathias Öing, Lengerichs Bürgermeister Gerd Wübbe und der neugewählte Kassenwart Karl-Heinz Uhlen.
Foto: Carsten van Bevern

Vor 40 Jahren ist der thematisch breit aufgestellte Heimatverein Lengerich gegründet worden: Es gibt eine Back-, eine Radfahrer- und eine Archivgruppe. Auf der Jubiläums-Mitgliederversammlung am Mittwochabend ist Johannes Wolters als Vorsitzender wiedergewählt worden.

Lengerich. Kultur- und Heimatpflege zu fördern ist satzungsgemäß die Hauptaufgabe des 1978 von 22 Personen gegründeten Vereins. Doch die Vorstands- und Vereinsmitglieder haben diese Aufgabe nach Angaben von Wolters in seinem Jahresbericht schon immer etwas weiter gefasst: „Zunächst ist das seinerzeit noch als Wohnung genutzte Torhaus zurückgebaut worden, heute ist dies unser Heimathaus. Auch bei der Renovierung von Ramings Mühle und dem Bau dem auch für Trauungen zu nutzende Backhaus haben wir uns beteiligt.“

Ramings Mühle

In den Sommermonaten finden dort monatlich Backtage und Mühlenführungen statt, 2017 gab es dort laut dem Vorsitzenden auch erstmals einen sehr gut besuchten Winterzauber. „Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es auch eine Radfahrergruppe, die sich einmal pro Monat trifft“, erklärte Wolters. 2016 ist zudem eine Archivgruppe gegründet worden, die in einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Raum im Haus Erdmann ein Heimatarchiv aufbaut. Zudem gebe es gesellige Veranstaltungen und Wanderungen.

Überschuss erwirtschaftet

Anschließend präsentierte der langjährige Kassenwart Hans-Hermann Sandmann seinen letzten Kassenbericht: „2017 haben wir wieder einen kleinen Überschuss erwirtschaftet und die Rücklagen reichen aus, um auch künftig alle Aufgaben erfüllen zu können.“ Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder den Steuerberater Karl-Heinz Uhlen. Zuvor war Wolters bereits als Vorsitzender bestätigt worden. Der engere Vorstand, dem auch die zweite Vorsitzende Elisabeth Kindler und Mathias Öing als Schriftführer angehören, wurde um den künftigen dritten Vorsitzenden Franz-Josef Brinkmann ergänzt. Zum erweiterten Vorstand gehören Christa Duisen, Gisela Teepe, Paul Driever, Marco Greve, Josef Lühn und Ludger Raming.

Historische Kirmes

Das Vereinsjubiläum soll zudem am 9. September mit einer historischen Kirmes begangen werden. „Die Planungen laufen“, erklärte Kindler. So könnten historische Geräte ebenso wie eine historische „Groschenkirmes“ die Kirmes bereichern.

Kurz zuvor findet in Emsbüren am 2. September der Altkreiswandertag statt und nur eine Woche später gibt es am 16. September in Gersten den Tag der Heimatvereine. Grußworte vom Vorsitzenden des Heimatvereins in Lengerich/Westfalen und von Heiner Schepers vom Heimatverein Handrup, der Festvortrag von Hermann Bröring, ein gemeinsames Essen und das Singen des Lengericher Heimatliedes mit Musikern der Gruppe Dakapo rundeten die Jubiläumsveranstaltung ab.

Auch im Backhaus an Ramings Mühle sind Mitglieder vom Lengericher Heimatverein regelmäßig aktiv – hier helfen Schulkinder Hans Hopmann beim Einlegen des Teiges in die Backformen. Foto: Heimatverein Lengerich

2017 fand in Lengerich erstmals ein Winterzauber auf dem gesamten Gelände rund um Ramings Mühle statt, dies wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Foto: Heimatverein Lengerich

Im Haus Erdmann in der Ortsmitte besitzt der Heimatverein Lengerich seit kurzem Archivräume, dort sind die Mitglieder der Archivgruppe aktiv und bauen ein Heimatarchiv auf. Foto: Heimatverein Lengerich

Quelle: Lingener Tagespost vom 16.03.2018, Seite 18

Posted in Archiv, Backhaus, Verein.