Backaktion bei Ramingsmühle

Die Vorschulkinder der Kita St. Benedikt hatten Anfang September ein besonderes Erlebnis.

Früh morgens trafen wir uns vor dem Backhaus und die Kinder sagten:“ Es riecht nach Feuer.“ Und tatsächlich konnten wir die glühenden Kohlen im Ofen sehen und spüren wie warm es war.

Im Raum neben an stand eine große Knetmaschine die die Kinder mit Hilfe der ehrenamtlichen Helfer füllen durften. Der fertige Teig wurde aufgeteilt. Jedes Kind onnte Brote kneten und Muster einstechen, wie auch ein Flechtbrot fertigen.

Mittags wollten wir diese Brote natürlich auch verkaufen, also bemalten wir hierfür Brottüten an.

In der Frühstückspause setzten wir uns im Backhaus an einen liebevoll gedeckten Tisch. Hier durften wir schon mal das leckere Mühlenbrot verköstigen.

Unser Brot war aber immer noch nicht im Ofen, es musste noch aufgehen. Wir besuchten in der Zeit die Mühle und konnten beobachten, wie das Wasser alles in Bewegung versetzte.

Ein Mann vom Heimatverein erklärte uns einige Schritte, wie der Müller früher damit gearbeitet hat …

Als wir nun auch noch auf Schatzsuche gehen wollten, waren wir erst einmal erstaunt, wie groß unser Brot schon geworden ist und das es jetzt erst in den Ofen durfte.

Nach der Schatzsuche lockte uns ein besonderer Duft in das Backhaus. Unser Brot war fertig gebacken … und so verbrachten wir einen ganz besonderen Vormittag bei Ramingsmühle. Ganz, ganz herzlich müssen wir uns für die liebevolle Vorbereitung und Verpflegung beim Backteam des Heimatvereins bedanken!

Danke auch für die Spende vom Brotverkauf. Von dem Geld kaufen wir für die Kita Spielmaterial.

Quelle: Informationsblatt der Samtgemeinde Lengerich Nr. 488, November 2018, S. 23

Posted in Backhaus, Ramings Mühle.