ALLES DRAAIT // ALLES LÄUFT

Remco de Kluizenaar & Ansgar Silies

Ramings Mühle in Lengerich wird in ein begehbares Musikinstrument verwandelt – in einen tickenden, singenden und summenden, märchenhaften Mechanismus voller Klangerzeuger. Nachdem „Alles draait // Alles läuft“ im Juli 2019 bereits in der Wassermühle „Den Haller“ im niederländischen Diepenheim anlässlich des Heimland-Festivals zu sehen und hören war, verzaubert diese Produktion am 20.10.2019 die Ramings Mühle.

Das deutsch-niederländische Künstlerduo Remco de Kluizenaar (Wageningen) und Ansgar Silies (Lingen) verarbeitet in „Alles draait // Alles läuft“ seine Gedanken zur Energiewende. Ramings Wassermühle, mit einem Alter von über 450 Jahren eines der ältesten „Kraftwerke“ der Region, ist Ausgangspunkt für ihre Arbeit. Es klingt und raschelt, klappert und knistert in jeder Ecke der Mühle. Die sanften Töne laden ein zur Meditation über eine raue Realität: Nicht das fließende Wasser und die Mühle, sondern vor allem fließende Elektrizität treibt dieses angenehme Klangbad an. Alles läuft. Aber wie lange noch? Der Klimawandel sorgt immer früher im Jahr für trockene Bachläufe und Wasserknappheit. Wie lange klappert die Mühle noch am rauschenden Bach?

Im Laufe des Nachmittags können die BesucherInnen nach Lust und Laune kommen und gehen, um den Klängen zu lauschen und die vielen musikalischen Apparaturen zu begutachten. Doch es lohnt sich, eine Zeit in der Mühle zu verweilen: nach dem Zufallsprinzip fällt in der Mühle ab und an der Strom aus. Die Klänge verstummen, nichts läuft mehr. Die Musiker müssen nun Initiative ergreifen und ihre eigene Energie, ihren Einfallsreichtum als Live-Musiker nutzen. Mit sichtbarem Spaß erwecken sie das Musikinstrument „Ramings Mühle“ aus der Stille des Stromausfalls wieder zum Leben.

„Alles draait // Alles läuft“: Sonntag, 20.10.2019, geöffnet 14:00–18:00 Uhr; Ramings Mühle, Lengerich; Eintritt: frei

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Posted in Ramings Mühle.